Aktuelles / Ferienhaus Bretagne Insidertipps

Die Bretagne bietet Ihnen auch 2017 viele Neuigkeiten um Ihren Urlaub ideal zu gestalten

27.11.2017

Weihnachten 2017 Gedanken aus der Bretagne

Ja, wieder ist ein Jahr „fast“ vorbei! Schrecklich, wie die Zeit vergeht!
Pünktlich zum ersten Advent wird Herr Dorn wieder die vielen Glückssterne, Weihnachtssterne für sie über unsere Internetseite flattern lassen.
Ich möchte sie gerne erneut auf die Weihnachtsseite von Ferienhaus29 einladen, eine Tradition wie in jedem Jahr.
Viele von Ihnen kennen diese bereits, die anderen möchte ich gerne in meine persönliche Weihnachtswelt einladen und wünsche Ihnen dazu beaucoup de plaisir.

Jetzt kommt wieder die Zeit, die wir alle lieben oder nicht.
Es wird früh dunkel, wir müssen umdenken.
Volle Teekannen sind angesagt, Glühwein, rote Wangen, Kaminfeuer, leuchtende Kerzen, die ersten Winterstürme in der Bretagne stehen vor der Küste…

Rückblick

2017 war für mich persönlich ein nicht immer glückliches Jahr…

„Die Ausnahmen von der Regel machen den Märchenzauber des Daseins aus.“ Marcel Proust

Ich musste lernen umzudenken, mich mit „Neuem“ anfreunden. Lernen zu akzeptieren….
NEIN, zu sagen!
Wieder lernen, dass das große Glück in den kleinen Dingen liegt.
Einen Sonnenstrahl auf der Nasenspitze zu spüren, die dazu gehörende Wärme zu empfinden. Im November am fast menschenleeren Strand von Pors Carn zu spazieren, laut mit sich selbst zu reden, das erzeugt Freiheitsgefühle, Erleichterung…das Herz öffnet sich wieder.
Zu Neuem…
Ich bemerkte 2017, dass die Ferienhausvermietung, unser Internetauftritt, meine eigenen beiden Ferienhäuser sehr viel Platz in meinem Leben einnehmen…
Es wurde mir bewusst, dass ich zu viel von meiner Arbeit, meiner Firma vereinnahmt werde. Dies alles, ohne viel zu überlegen auch zugelassen habe.
Zu oft vergaß ich einfach, mal einen Gang herunter zu schalten, an mich zu denken, mir Zeit und Raum für mich zu nehmen…
Sie werden vielleicht selbst diese Gedanken kennen.
Im Oktober 2017 kam dann ganz unerwartet eine Warnung…
Alles weitere dazu bleibt in meinem Herzen.
Ach nein, eine Einzelheit möchte ich Ihnen / Euch da doch noch mitteilen:

Eine Neuigkeit / Eine Information für unsere Bretagne-Freunde

Das Frau Stadtfeld im Juni 2018 die Bretagne verlässt, ja das bedrückte mich das gesamte Jahr 2017. Es machte mir Angst.
Nach 10 Jahren gemeinsamer Arbeit bei Ferienhaus29, fällt es doch sehr schwer die Nabelschnur zu trennen.
Aber für alles im Leben gibt es eine Lösung:
Ich möchte Ihnen verraten, dass ich aus diesem Grunde das Angebot von Ferienhaus29 gezwungenermaßen verkleinern musste.
Sie, der Besucher meines Internetauftritt oder Stammgast, werden dies bestimmt bereits im meinem Angebot bemerkt haben.
Wir werden versuchen ein kleines, aber feines Angebot für sie zu behalten. Eventuell hin und wieder mal ein neues Ferienhaus aufnehmen. Aber nur dann, wenn es wirklich etwas Besonderes ist!

Nach langen Gesprächen mit Françoise, meiner Steuerberaterin fanden wir zu diesem Thema eine Lösung:
Ab Juni 2018 wird Nicole Stadtfeld von dem Saarland aus ihre Mails beantworten, die Mietverträge erstellen. Sie unterstützend beraten.
Die notwendigen Kontaktdaten werden wir ihnen ab dann zukommen lassen, auf der Internetseite entsprechend veröffentlichen.
Ab diesem Zeitpunkt wird sie Nicole nicht mehr vor Ort in der Bretagne, in Penmarc‘h unterstützen, ihnen diverse Ferienhäuser übergeben, kleine oder auch große Wehwehchen aus der Welt schaffen…
Jedoch wird diese in Zukunft zwischen dem Saarland und der Bretagne pendeln….
Im September 2018 wird Nicole mit ihrem Mann, Stöpsel, dem kleinen Spitz und dem neu erworbenen bretonischen Jagdhund Ebal 4 Wochen in Penmarch verweilen.
Was für ein Luxus, nicht wahr?
Herrlich.
So, jetzt ist es raus, und mir persönlich fällt ein Stein vom Herzen!


Die Adventszeit ist auch in einem bretonischen Ferienhaus willkommen!
Hygge, der Glücksstern der Dänen

Zusammen, lachen, entspannen, genießen.
Gut essen.
Wir nehmen uns mal wieder Zeit für einander, schaffen Gemütlichkeit.
Spricht Sie in diesem Moment das Wort Gemütlichkeit an?
Es stimmt schon, das Wort selbst klingt ein klein wenig unmodern. Gerne nutzen wir seit einiger Zeit das Wort der Dänen:
Hygge (hüg-ge gesprochen) oder hyggelig.
Aber was ist das?
„Hygge“ ist für mich ein Zustand der Freude, der Zufriedenheit, und der Wärme.
Das Gefühl, ein ganzer Teil der Gegenwart zu sein.
Hygge empfindet man ganz einfach, nämlich dann, wenn man im Jetzt lebt und ganz einfach Spaß hat. Man rahmt diesen schönen Moment ein, bemerkt plötzlich nur noch die positiven Dinge, die zu dem wunderbaren Gefühl beitragen sich lebendig zu fühlen.
Das impliziert, dass etwas entspannend ist, erfreulich, liebenswert, charmant.
Man es schlichtweg erlebt: alleine oder gemeinsam.
Wissen Sie, das Glück findet man da, wo man es selbst sucht.

Wussten Sie eigentlich, dass es in Frankreich das Wort Gemütlichkeit gar nicht gibt?... Komisch nicht wahr?

Ich kündigte Ihnen auf meiner Weihnachtsseite Überraschungsideen für den diesjährigen Gabentisch an:
Anbei daher ganz schnell der erste Vorschlag:
Ja, es stimmt, er ist nicht aus der Bretagne, passt aber hervorragend zu meinem Text.
Das Buch Hygge von Louisa Thomsen Brits:
Die dänische Art, glücklich zu leben. (Mosaik)
Ich mag das Buch, es hat mich ein wenig zu meinem eigenen ich zurück gebracht.
Die Aufmachung ist in der deutschen Auflage in meinen Augen vielleicht etwas einfach, konservativ gestaltet, aber der Inhalt, der Text ist klasse!
Hygge-Momente sind die kleinen, alltäglichen Augenblicke, die uns glücklich machen.

Die besten leuchten hell wie

Gemütlichkeit

Gemütlichkeit, ja, die kann es auch in einem Ferienhaus geben, nicht wahr?
Diese Frage geht an sie, die vielen Gäste / Stammgäste von Ferienhaus29…
Oh Gott, nun ganz schnell wieder zum Thema und nicht zur Ferienhausvermietung „Guten Tag“ abschweifen…

Was ist Gemütlichkeit?
Sonntagnachmittags auf dem Canapé, ein Feuer im Kamin, dazu gibt es frisch gebackenen Hefezopf, Brioche, Scones oder einen Cake. Den lieben die Bretonen ganz besonders. Dies alles mit bretonischer Salzbutter, oder  mit der Vanillebutter von Bordier (fast weltbekannt). Apfel-, Quitten-Verbenen-, oder Rosengelee, bretonischer Erdbeerkonfitüre mit fein geriebener Tonkabohne und Cannelle. (Zimt). Was für ein Genuss!
Für die Herren darf es auch ein duftender Glühwein sein, den die Bretonen in der Winterzeit mehr als schätzen:
1 Flasche Rotwein von der Loire‚ selbstverständlich wegen der Nähe zur Bretagne. 2 dl. frisch gepresster Orangensaft, 150gr. Rohrzucker. 1 weitere Bioorange, in Scheiben schneiden und vierteln, 2 Stück Zimtstangen aus Ceylon (bien attendu), 3 Nelken, 1 Stück Ingwer (ca. 2cm, geschält), 2 Stück Stern Anis, 2 grüne Kardamom -Kapseln, ein Stück Vanilleschote z.B. aus Madagaskar (bitte auskratzen) jedoch auch die Schote in den Wein geben. Alles im Topf unter gelegentlichem Rühren bis kurz vor dem Siedepunkt erwärmen. Vom Herd nehmen und zugedeckt ca. 15 Minuten ziehen lassen. Nochmals aufwärmen, Gewürze entfernen und dann schlichtweg genießen.
Variante: Den Glühwein in eine Twist off-Flasche abfüllen.
Ja, so schnell erhalten sie eine weitere Geschenkidee, die Zweite.
Mit einer hübschen Schleife und Vanillestangen von Rollinger wird dieses selbst hergestellte Geschenk zum Winter-Weinachtshit aus der Bretagne.

Möchten sie sich ein ganz besonderes Vanille-Aroma, Parfum wie man in Frankreich sagt gönnen, dann nutzen sie bitte  die Vanille aus Polynesien, die Königin des Duftes und Geschmacks.

Zimt

Alle, die mich wirklich gut kennen, wissen, das Cannelle = Zimt ist mein péché mignonne ist.
Ich liebe Zimt, und das nicht nur zur Weihnachtszeit!
Zimtsterne, darin könnte ich tatsächlich versinken. In denen von Hinkel aus Düsseldorf oder meine selbst gebackenen nach dem Rezept von Christophe Felder.
Aber auch bei Zimt gilt die Devise:
Qualität zahlt sich aus. Der echte und beste stammt aus der Rinde des Ceylon-Zimtbaumes.
Ceylon-Zimt stammt eben ausschließlich aus Sri Lanka.
Ich bevorzuge die Sorte: Cannelle C5, den Sie in der Regel  bei Rollinger oder in Quimper in der L’Epicerie Fine 12, place du Duc erhalten. Die L‘Epicerie Fine führt einen großen Teil der Produkte der Firma Rollinger.
PS:
Auf meinem Bretagne-Blog werde ich zeitnah das Rezept meiner bretonischen Apfeltarte veröffentlichen. Den Hinweis publiziere ich wieder hier an dieser Stelle: unter Aktuelles aus der Bretagne

Wissen Sie, dass es kulinarisches Öl zum verfeinern ihrer Rezepte gibt?
Aus  Zimt, Rosen oder sonstigen außergewöhnlichen Düften und Geschmacksrichtungen?
Ja, das könnte auch wiederum eine Geschenkidee sein.
Sie erhalten diese Öle bei der Firma Saravane in Frankreich.

Frauen sollten sich verwöhnen, oder verwöhnen lassen…
Die Bretagne hilft dabei

Und nun noch 2 weitere Geschenkvorschläge für die Damen, die die die Bretagne lieben!
Jane Rollinger entwickelte gemeinsam mit Fabienne Bresdin eine exclusive Kosmetiklinie:
Les Bains celtique de Rollinger
Was inspirierte hierbei die beiden Damen?
Gefühle, Duftnoten, Gewürze, genauso wie das Haus Rollinger dies wünscht. So ist es Tradition.
Die Produkte sollten dem Empfinden ähnlich sein, als ob die Großmutter ihre kleine Enkelin fest in den Armen hält… sie tief durchatmet, die Augen schließt und mit deren kindlichen Energie durchströmt wird…
Jetzt müssen Sie bestimmt lächeln, nicht wahr? Aber dies ist tatsächlich die Grundidee.

Ich persönlich kam bereits in den Hochgenuss, den Duschschaum der Pflegelinie aus zu probieren.
Ein Traum der Leichtigkeit. Ein Hauch von Sternanis, Ingwer, Nuancen des Orients, verbunden mit der pflegenden Kraft des Meerwassers um Molène (Insel in der Bretagne). Pflegende Stoffe von bretonischen Bio-Honig sowie die Heilkräfte der bretonischen Algen um malen das Ganze.
Ecume Celtique, soin de douche

Vielleicht kennen Sie bereits die bretonische Firma Lostmarc’h?
Eventuell durch mich, Ferienhaus29 oder?
Falls nicht, möchte ich an dieser Stelle Ihr Interesse wecken für einen frischen, zauberhaften, biologischen und ausschließlich aus Naturstoffen hergestellten, exquisiten Duft aus der Bretagne von  der Firma Lostmarc‘h.
Damen, die die Bretagne schätzen, werden begeistert sein!
Mein persönlich bevorzugter Duft, der die Bretagne in meinen Augen wiederspiegelt ist der Duft: AEL-MAT
Eine frische Brise aus Meeresduft und Rosenzauber.
AEL-MAT heißt übersetzt in Französisch: Ange gardien = Schutzengel.
Der Duft umhüllt uns mit sehr unterschiedlichen Duftnuancen: Bergamotte, Vanilleeis, weißer Pfirsich, Johannisbeere, Rose, Kardamom…
Er verfügt des Weiteren über einen maritimen Dufteinfluss. Ideal für das kommende Frühjahr…
Nun sind wir wieder fast bei Weihnachten…
Schließen Sie die Augen, der Duft wird Sie umhüllen wie Ihr persönlicher Schutzengel.
Sie werden sich wohlfühlen! Hyggelig….
Sollte es jedoch eher ein winterlicher Duft sein, dann empfehle ich Ihnen:
Lann Aël, fast wie ein Weihnachtsplätzchen:
Apfel, Vanille, eine Pudernuance, Buchweizen und vieles mehr verführen sie hier. Eine Gourmandise, fast wie ein frisch gebackener Crêpe. Jedoch sehr feminin in seiner Art.
Und zu Letzt: wie wäre es mit einem Sonntagmorgen am Meer, oder in der bretonischen Dünenlandschaft:
Eau de Dimanche, so richtig schön Französisch.

Gedanken

Das war es mal wieder für dieses Jahr, meine duftende weihnachtliche Rundreise, Inspiration aus der Bretagne.
Ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben unendlich viele hyggelige Momente. Lassen Sie sich verwöhnen.
Trinken Sie heiße Schokolage, selbstverständlich verfeinert mit einer Prise Zimt.
Ein Tässchen voll Glück. 

Ein Wohlfühlmoment:

Am Weihnachtsabend zur Bescherung öffnet mein Mann gerne eine Flasche feinen Champagner auf das schönste Fest des Jahres.
Das sollten Sie auch tun.

Eine himmlische Zeit, viele glitzernde Sternschnuppen wünscht Ihnen Ihr Ferienhausteam
Bisous aus der Bretagne à bientôt,
herzlichst Ihre Sabine Le Mogne


Die besten Entdeckungsreisen macht man, indem man die Welt mit anderen Augen betrachtet.              
Marcel Proust

Insidertipps Ferienhaus Bretagne

 

Die Bretagne, das Meer, ein ganz besonderer Küstenstreifen

Wenn man hier in der Bretagne am Meer, an der Küste steht, und diese besondere, magische Stimmung erlebt, möchte man das alles einfach nur festhalten. Die bretonische Küste ist und bleibt etwas ganz besonderes. Eine atemberaubende Kulisse. Ein unvergleichbares Wetterspektakel; denn hier vor Ort kann es vorkommen, dass sich das Wetter alle 15 Minuten verändert. Man wird ständig und immer wieder überwältigt und eben diese Momente bleiben unvergesslich. Das Wetter in der Bretagne ist und bleibt das Thema überhaupt. Viele Bretonen, und besonders die Seeleute haben einen sechsten Sinn was das bretonische Wetter betrifft. Natürlich unterstützt diese auch heut zu Tage die Technik und das möchte ich an dieser Stelle nicht verheimlichen.
Den besten Wetterbericht für unsere Region werden Sie unter folgenden Link finden. Sollten Sie also der Bretagne verbunden sein, oder Ihre Ferien hier vor Ort verbringen, wird es für Sie interessant sein, diesen link in Ihrem Smart-oder iPhone zu speichern:
http://www.windguru.cz/fr/index.php?sc=218
Der Link führt Sie zu den Informationen rund um den Küstenabschnitt La Torche, er kann von Ihnen persönlich auf das entsprechende Gebiet, die entsprechende Urlaubsregion eingestellt werden.


nach oben